Logo - Gundula Nevries- Praxis für Kieferorthopädie

Behandlung

Grundsätzlich ist eine kieferorthopädische Behandlung in jedem Lebensalter möglich.
Häufig erstreckt sich der Weg zum perfekten
Biss durchaus über mehrere Jahre.

Vor einer Therapie erfolgt eine ausführliche Erstberatung und Untersuchung.

Unser Behandlungsspektrum umfasst eine moderne kieferorthopädische Behandlung mit:

Sowie:

Im Einzelfall arbeiten wir eng mit Co-Therapeuten wie Zahnärzten, Orthopäden, Osteopathen, Heilpraktikern, Physiotherapeuten, Logopäden und Kieferchirurgen zusammen, wenn es erforderlich ist.

In einem Beratungsgespräch werden Ihnen die Behandlungsmöglichkeiten gezeigt und erklärt. Welche Therapie durchgeführt wird, entscheidet sich erst, wenn die diagnostischen Unterlagen ausgewertet wurden und eine individuelle Therapieplanung erstellt wurde.

Herausnehmbare Zahnspangen

Diese Zahnspangen können von den Patienten selbständig eingesetzt und herausgenommen werden. Sie werden aus Kunststoff, Drahtelementen, Schrauben und Federn im zahntechnischen Labor individuell für jeden Patienten angefertigt. Es gibt sogenannte “aktive Platten”, die einzelne Zähne im jeweiligen Kiefer in die richtige Position bringen oder auch zum Erweitern des Zahnbogens angewendet werden.

Funktionskieferorthopädische Geräte, z.B. Bionator, elastisch-offener Aktivator, Funktionsregler o.ä. werden zum Korrigieren der Stellung der Kiefer zueinander eingesetzt. Diese Apparaturen wirken über die Beeinflussung der gesamten Mundmuskulatur (vergleichbar mit einem Turngerät) und sitzen lose im Mund. Die Tragezeit der Zahnspangen wird individuell festgelegt. Zum Essen und Sport sollten sie nicht getragen, dafür in einer Dose aufbewahrt werden.

Zum Video:

Herstellung einer herausnehmbaren Zahnspange im zahntechnischen Labor.

Zurück

Festsitzende
Zahnspangen

Mit Hilfe dieser, auf den bleibenden Zähnen befestigten Apparatur, bestehend aus Bändern, Brackets und Bögen (Multiband- oder Multibracketapparatur) werden die Zähne in ihre korrekte Position bewegt. Auch komplizierte Zahnbewegungen sind damit durchführbar. Die notwendige Mitarbeit des Patienten ist bei dieser Apparatur geringer, jedoch ist eine sehr gründliche Mundhygiene erforderlich. Vor dem Kleben der Brackets können die Zähne mit einem speziellen Lack versehen werden, damit ein mögliches Kariesrisiko verringert wird. Auch eine medizinisch indizierte Zahnreinigung, die speziell auf die Multibandbehandlung zugeschnitten ist, ist zu empfehlen. Bei der Ausführung der Brackets und Bögen sind verschiedene Varianten möglich.

Es gibt eine Vielzahl von Materialien, die nach Wunsch ausgewählt werden können, z.B. Minibrackets und selbstligierende Brackets mit besserer Reinigungsmöglichkeit sowie ästhetisch weniger auffällige Brackets aus Keramik.

Zurück

Unsichtbare Zahnspangen

Zur herausnehmbaren Zahnspange aus Kunststoff gibt es eine transparente Alternative, die unsichtbaren Aligner. Ein Schienensortiment wird im Labor angefertigt. Mit jeder neuen Schiene werden die Zähne Schritt für Schritt bewegt, bis das gewünschte Ergebnis erreicht ist. Überwiegend für erwachsene Patienten lässt sich ein hoher Tragekomfort und kieferorthopädische Effizienz mit den ästhetischen Bedürfnissen in Einklang bringen.

Zurück

Kiefergelenkdiagnostik und -therapie

Das Kiefergelenk kann Fehlfunktionen aus dem Zahn-Mund-Kieferbereich auf den gesamten Körper übertragen. Beschwerden wie Kopfschmerzen, Kiefergelenkbeschwerden oder Verspannungen können die Folge sein. Mit einer Positionierungsapparatur kann der Unterkiefer so korrigiert werden, dass die Fehlfunktion aufgehoben wird. Dabei wirkt diese Schiene über das Kiefergelenk auf die gesamte Statik des Körpers. Für eine solche Therapie ist oft die Zusammenarbeit unterschiedlicher Disziplinen nötig.

Zurück

Behandlung in der Praxis für Kieferorthopädie Gundula Nevries Behandlung in der Praxis für Kieferorthopädie Gundula Nevries Behandlung in der Praxis für Kieferorthopädie Gundula Nevries Behandlung in der Praxis für Kieferorthopädie Gundula Nevries Behandlung in der Praxis für Kieferorthopädie Gundula Nevries